Termine

Feb
6
Do
Gastbeitrag zur Festung Europa @ Mitgliederversammlung DIE LINKE Freudenstadt
Feb 6 um 19:00 – 21:00
Feb
7
Fr
Bericht aus Berlin @ Wahlkreisbüro Michel Brandt
Feb 7 um 19:00 – 20:30
Feb
14
Fr
Festung Europa – Menschenrechte in Seenot. @ DIE LINKE OV Sinsheim
Feb 14 um 19:00 – 21:00
Feb
17
Mo
Bericht aus Berlin on tour @schriesheim @ la Scala / Am Sportzentrum 3 /
Feb 17 um 19:00 – 21:00
Feb
18
Di
Workshop zur Konsensfindung @ Wahlkreisbüro Michel Brandt
Feb 18 um 18:30 – 22:00

Einladung zum Empowering-Workshop
Konsens – wie geht das?! am Di. 18.02.20, 18.30 – 22 Uhr,
im Wahlkreisbüro Michel Brandt,
Schützenstr. 46, KA-Südstadt

Sehr herzlich eingeladen sind alle, die sich für ,Konsens-Verfahren’
interessieren – egal ob mit oder ohne Vor-Erfahrung.
Statt eines Vortrags wird es kurze Inputs sowie Raum für Austausch und
Diskussion in Kleingruppen und im Plenum geben.
Folgende Themenblöcke wollen wir in dem Workshop behandeln:
Konsens – was ist das überhaupt?
Wie kann eine Entscheidung im Konsens-Verfahren gelingen?
Welche Rollen und Methoden sind hilfreich?
Was bringt Konsens auf Demos & bei Aktionen?
Und außerdem möchten wir mit euch in den Austausch kommen: Was motiviert uns in unseren jeweiligen Gruppen und Kontexten, konsensorientiert miteinander umzugehen, zu entscheiden und Pläne zu schmieden?!
Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, deshalb bitten wir um Voranmeldung.
Der Workshop wird von 2 Karlsruher Referent*innen geleitet.
____________________________________________________________________________________________
Veranstalter*in: Michel Brandt, MdB, DIE LINKE
Veranstaltungsort: Wahlkreisbüro Schützenstr. 46, KA-Südstadt
Anmeldungen: michel.brandt.wk@bundestag.de oder 0721-35 48 575
Unkostenbeitrag: Spende

Mrz
18
Mi
Struktureller Rassismus und Ausgrenzung am Beispiel unterlassener Seenotrettung @ Cafe Palaver
Mrz 18 um 19:00 – 21:00

Veranstaltung im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus Karlsruhe organisiert vom Netzwerk gegen Rassismus Karlsruhe

Handels-, Klima-, und Wirtschaftspolitik der reichen Länder dieser Welt führen zu Armut, Klimakatastrophen und Kriegen. Menschen müssen deshalb fliehen. Doch anstatt für sichere und legale Fluchtwege zu sorgen schottet sich die EU immer weiter ab. Die Festung Europa, entfernt sich immer weiter von Völker-, See,- und Menschenrecht. Ertrinkende Menschen werden als Abschreckung für andere Fliehende benutzt. Michel Brandt, MdB, und Julian Pahlke, Vorsitzender von „Jugend rettet“ zeigen am Beispiel der unterlassenen, staatlichen Seenotrettung auf, wie strukturelles, rassistisches Handeln durch die EU bewusst in Kauf genommen wird und abläuft. 

Apr
3
Fr
Bericht aus Berlin @ Wahlkreisbüro Michel Brandt
Apr 3 um 19:00 – 20:30